Spilif

Allgemeiner -, Label- und Pressekontakt:
Johannes · info@unserallereins.com

Die Tiroler Rapperin Spilif bewies mit Produzenten Rudi Montaire bereits im ersten gemeinsamen Single-Release „Let‘s fall in Love“ die große Liebe zum Hiphop. Nach ihrer ersten gemeinsamen EP „Das Leben tarnt sich nur als Schnitzeljagd“ (2020 via HHV), folgte mit „Geschichtsbücher“(2020 via unserallereins) eine Single-Kooperation von Spilif mit Jo Stöckholzer.  

Bei der zweiten EP-Veröffentlichung der Rapperin Spilif mit ihrem Beatmacher Rudi Montaire „lost tracks“ (2021 via unserallereins), hat man bekommen, was drauf steht – 5 fast verlorene Songs. Eine Sammlung aus Demos, welche die beiden 2019 aufgenommen hatten, die Arbeit daran aber aufgrund globaler Umstände auf Eis legen mussten. Der Titel bezieht sich also nicht nur darauf, dass diese Songs ohne Release verloren gegangen wären, sondern stand auch im Bezug zu Spilif (Innsbruck) & Rudi Montaire (Heidelberg) selbst. Aufgrund der Reisebestimmungen, konnten sich die beiden eine lang Zeit nicht sehen, verloren den persönlichen Kontakt und Auftrittsmöglichkeiten, da die Bretter die die Welt bedeuten nicht mehr zu betreten waren. Der positive Aspekt, verloren Geglaubtes wiederzufinden, ging aber weder auf der EP noch im echten Leben verloren. Mittlerweile wohnt Produzent Rudi Montaire ebenfalls in Innsbruck. Auf „lost tracks“ zeigte sich Spilif gewohnt philosophisch, jedoch in neuem Kontext. Sie betrachtet die verschiedenen Abschnitte des Lebens retrospektiv, es geht um Höhen und Tiefen, Reflektion, die eigene Person und die Gesellschaft. Haus und Hof Produzent Rudi Montaire blieb seinem melancholische Soundbild dabei treu, traute sich aber zugleich experimentierfreudiger an das Beatmachen heranzugehen und ist für alle Instrumentals der zweiten EP verantwortlich.

2022 rappte Spilif auf einen Beat von Freund und Musikerkollegen Claptu. Es entstand die Single „Nazaré“ (2022 via unserallereins) welche auf Rotation des größten, österreichischen Alternative-Radiosender ORF radio FM4 lief.

Eine weitere „lost tracks II“-EP steht in den Startlöchern und von Juni bis Oktober 2022 wird je ein Song daraus veröffentlicht. Im Oktober erscheint die EP dann digital, sowie auf Vinyl-Postkarten (via unserallereins).